Veranstaltungen der vhs-Edingen-Neckarhausen

Hier ist unser neues Programmheft als PDF zum blättern…

Sommergeschichten Vol.3

vom 25. Juni  bis 18 September 2022


2 CafésLongs

2CafésLongs – eine musikalische Reise von Popsongs bis Chansons mit Susanne und Roland Surblys und mit Michael Gößler am Saxophon.

 

 

WO? Schlossterrasse, Schloss Neckarhausen
WANN? Freitag 01. Juli 2022 / Beginn: 20 Uhr
WIEVIEL? Eintritt: 15 € (Abendkasse)
HINWEIS: Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Orangerie statt.


Konzerte im Schloss

Serenade im Schlosshof — Mit dem Stamitz-Orchester Mannheim
Das Stamitz-Orchester Mannheim zählt zu den facettenreichsten Klangkörpern der Metropolregion Rhein-Neckar. Rund 90 Amateurmusiker unterschiedlichster Berufs- und Altersgruppen treffen sich mit einem gemeinsamen Ziel: Spaß an der Musik zu haben! Durch das leidenschaftliche Engagement der Mitspieler, die Begeisterung für Musik und nicht zuletzt die professionelle Leitung des Orchesters, entstehen immer
wieder unvergessliche musikalische Momente. Die starke nominelle Besetzung ermöglicht sinfonische Klangfülle im allerbesten Sinn. So ausgestattet lässt sich ein ebenso abwechslungsreiches wie anspruchsvolles Programm realisieren, das von Opern-Galas, Chorkonzerten, Uraufführungen moderner Musik, dem klassisch-romantischen Repertoire eines großen Sinfonieorchesters bis hin zu Solokonzerten mit bekannten Virtuosen unserer Zeit und Nachwuchskünstlern immer wieder etwas Neues bieten kann. Lassen Sie sich von unserer Leidenschaft für Musik anstecken!

WANN? Samstag, 2. Juli 2022, 19.30 Uhr, Konzertbegin 20.30 Uhr
WO? Schlosshof, Schloss Neckarhausen
WIEVIEL? 20 €
HINWEIS Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Eduard-Schläfer-Halle statt.


Jazz En Vogue

Jazz En Vogue setzt sich aus vier Mannheimer Musikern zusammen, die über ihre Passion zum klassischen Jazz der 30er und 40er Jahre zueinander gefunden haben. Die Songs in ihrem Repertoire erzählen immer kleine Geschichte, die berühren und anregen. Beflügelt von so großen Vorbildern wie Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Frank Sinatra, Stan Getz oder Chet Baker spielt das Quartett zeitlose Broadway-Klassiker, Jazz-Standards und beschwingten Bossa Nova. Die vier jungen Musiker bringen ihren Zuhörern diese Stücke auf eine ehrliche und ungekünstelte Weise nahe. So können sie ein atmosphärisches Konzert voller Ambiente genießen

WANN? Sonntag, 3. Juli 2022 / ab 17 Uhr
WO? Schlosshof, Schloss Neckarhausen
WIEVIEL? 15 €
HINWEIS: Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Orangerie statt.


Der Krieg in uns

Liebe Leserinnen und Leser,

wir, die Volkshochschule Edingen-Neckarhausen sind Lernort und Bürgerforum in einem. Wir leisten einen Beitrag im sozialen, im gesundheitlichen wie auch im kulturellen Bereich.

Die zentralen Fragen, die wir uns zu Anfang des Semesters gestellt haben (Welche Herausforderungen stellen sich unserer Gemeinschaft in diesen Zeiten? Was können wir von ihnen lernen und wie ihnen begegnen?) sind dringlicher denn je.

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt viele Menschen. Wie können wir als Bildungs- und Kultureinrichtung darauf reagieren? Welche Fragen bewegen uns?

Eine Möglichkeit der Annährung zu diesen Fragen ist die Bildung einer Plattform für alle Interessierte. Hierzu sind Sie gefragt – wenn Sie Ideen haben, können Sie sich sehr gerne an uns wenden.

Mit der neuen Veranstaltungsreihe Der Krieg in uns möchten wir das, was uns bewegt mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Methoden erfahrbar machen. Wir wollen Kulturräume schaffen, in welchen wir Neues erfahren, uns auch schwierigen Fragen stellen, einander zuhören, voneinander lernen, gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erkunden und uns vor allem als Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen begegnen.

Noch sind einige Veranstaltungen dieser Reihe in Planung, dafür stehen andere jedoch schon fest.

In Planung sind: ein Filmabend im Hof von Lipowa mit Charlie Chaplins Film „Der große Diktator“, ein gemeinsames Treffen Am Nussbaum mit dem Bündnis für Flüchtlingshilfe, ein philosophisches Café, ein Workshop auf der Basis der Theorie U (diese ganzheitliche Methode ist eine besondere Art der co-creativen Erforschung zukünftiger Möglichkeiten), ein Stummfilmabend mit dem Film Panzerkreuzer Potemkin, ein Vortrag organisiert vom Käte Hamburger Kolleg für Apokalyptische und Postapokalyptische Studien der Universität Heidelberg und eine Kunstaustellung im Oktober mit Bildern vom Wolfgang Riegelsberger (UN-Botschafter – UN-Habitat).

Die Veranstaltungsreihe „Der Krieg in uns“ beginnt am Donnerstag, den 9. Juni, mit der Lesung von Herrn Bernt Spiegel. Herr Spiegel stellt in seinem historischen Roman die Frage, wie es geschehen konnte, dass ein verbrecherisches System wie das des Naziregimes die Herrschaft über ein ganzes Volk erlangen konnte und so den Weg für den 2. Weltkrieg ebnete.


Das FreiRaum Kino präsentiert

Der große Diktator

Die legendäre Parodie auf Hitler entstand im Jahre 1940. Chaplin spielt in einer Doppelrolle einen gewitzten jüdischen Barbier und den Despoten Adenoid Hynkel. Hynkel herrscht in Tomanien, einer Mischung aus Operetten- und Polizeistaat mit jüdischen Gettos und Konzentrationslagern, und plant den Einmarsch ins Nachbarland Austerlich – gemeint ist Österreich. Dagegen formiert sich in Gestalt des alt gedienten Offiziers Schultz heimlicher Widerstand. Schultz sucht im jüdischen Getto Unterstützung für seine Attentatspläne. Dabei trifft er auf einen kleinen Friseur, der dem Diktator zum Verwechseln ähnlich sieht und der eine entscheidende Rolle spielen soll.

“Der große Diktator” ist Chaplins erster wahrhaftiger Tonfilm. Adenoid Hynkel ist eine grotesk ins Neurotische verzerrte Karikatur Hitlers. Berühmt ist die leidenschaftliche Rede Charlie Chaplins gegen Ende des Films, ein eindringlicher Appell an die Soldaten und an die ganze Welt für Demokratie, Frieden und Menschlichkeit.

WAS? Der große Diktator (USA, 1940)
WANN? Fr. 2. September 2022
WO? Lipowa, Heidelbergerstr. 18, OT Edingen
WIEVIEL? 5 €, weitere Spenden sind willkommen


Workshop zum Thema „Der Krieg in uns“ auf der Basis der Theorie U

Am 17. September wollen wir in einem 5-stündigen Workshop auf der Basis der Theorie U einen besonderen Erfahrungsraum eröffnen, um unser persönliches Erleben im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine bzw. dem Krieg an sich zu reflektieren und gemeinsam zu integrieren.

Die Theorie U bietet einen kraftvollen und achtsamen Rahmen für Entwicklung auf der persönlichen und kollektiven Ebene. Es geht um die Frage, wie wirklich etwas Neues in die Welt kommen kann bzw. die Schleifen wiederholter Handlungsmuster durchbrochen werden können. Die Methode unterstützt uns dabei, mit wachem Blick wahrzunehmen, was sich in der Welt zeigt, hinein zu spüren und dabei gut mit uns selbst und miteinander in Kontakt zu sein. Es ist ein Erfahrungsraum, in welchem wir ein tieferes Bewusstsein dafür bekommen, was unsere eigene Handlungsmotivation ist und welchen Beitrag wir zu einer Welt leisten wollen, die wir uns tief im Herzen wünschen. So ist diese ganzheitliche Methode eine besondere Art der co-creativen Erforschung zukünftiger Möglichkeiten, die wir heute dringender denn je benötigen.

Moderiert wird diese Veranstaltung durch ein kompetentes und eingespieltes Team aus den Bereichen Transformation, Bildung, Coaching & Beratung: Nicole Ungerer Henríquez (Heidelberg), Tanja Schättler (Rauenberg), Sandra Euringer (Bad König), Markus Hänsel (Ladenburg), Thomas Wendel (Heidelberg).

WANN? Sa. 17. September 2022, 13-18 Uhr,
WO? Schloss Neckarhausen, Großer Sitzungssaal
WIEVIEL? 35 €


ZUR SCHAU STELLUNG – Kunstausstellung mit Bildwerken des Künstlers Wolfgang Riegelsberger

Der in Mannheim arbeitende Künstler Wolfgang Riegelsberger begeht im August 2022 seinen 60. Geburtstag. Dies zum Anlass nehmend beabsichtigt der Künstler im Rahmen der hier skizzierten Ausstellung einen Überblick über sein Gesamtwerk zu geben (Retrospektive).

Die jetzt für Oktober 2022 geplante Einzelausstellung wird von Herrn Riegelsberger kuratiert. Das Erscheinen eines Kataloges und das eines Kunstkalenders 2023 ist geplant.

Die Ausstellung soll während ihrer Dauer durch ungewöhnliche Veranstaltungsbausteine dergestalt bereichert werden, dass einerseits die künstlerisch-kulturelle Position des Künstlers in deren Konturen deutlicher und andererseits die gerade auch gesellschaftliche Rolle von Kunst (und Kultur) deutlich erkennbarer herausgearbeitet wird.

WER? Wolfgang Riegelsberger, Malerei / Bildwerke
WANN? So. 9. Oktober 2022 – So. 23. Oktober
VERNISSAGE: So. 9. Oktober, 16 -18 Uhr anschließend philosophischer Gedankenaustausch
FINISSAGE: So. 23. Oktober    23.10.:  14 -18 Uhr mit Coffee & Cake
WO? Schloss Neckarhausen, Ausstellungsräume, 1. OG
HINWEIS: Öffnungszeiten, Termine für Schulklassen, Ateliergespräche werden auf unsere Homepage vhs-en.de bekanntgegeben