Herzlich Willkommen Auf Der Webseite der Kommunalen Volkshochschule Edingen-Neckarhausen.

unser vhs Programmheft Frühjahr/Sommer 2024

An folgenden Orten liegen unsere Programmhefte aus:

OT Edingen: Rathaus · Buchhandlung Bücherwurm · Elektro Bordne ·
Ratzefummel · Rathaus Apotheke · EDEKA Völkle
OT Neckarhausen: Schloss Neckarhausen · Park Apotheke · Bäckerei Hemberger ·
Metzgerei Stachura · Friseursalon Teichmann · Post-Apotheke ·
Röhheuser-Müller Kosmetikstudio · Postfiliale Neckarhausen
OT Neu-Edingen: Tabak & Co (im Kaufland)

 


Folgende Kurse sind schon ausgebucht:

2.01 Aquarellmalerei am Vormittag

3.41 Aqua-Jogging-Kurs am Vormittag

3.42 Aqua-Jogging-Kurs am Abend

3.43 Aqua-Jogging-Kurs am Abend


Bündnis für Demokratie und Menschenrechte

Am Donnerstag 25. Januar 2024 unterzeichnete in Stuttgart ein landesweites überparteiliches Bündnis aus mehr als 70 demokratischen Organisationen (Gewerkschaften, Parteien, Wirtschaftsverbände, Kirchen und Kommunalverbände, darunter auch unser Volkshochschulverband) eine gemeinsame Eklärung gegen jegliche Form von Extremismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Menschenfeindlichkeit, für die  Verteidigung der Grundwerte unserer Demokratie.

Gemeinsame Erklärung

Wir bekennen uns zu unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung und ihren wesentlichen Elementen: die Menschenwürde, das Demokratieprinzip, das Rechtsstaatsprinzip und das Sozialstaatsprinzip. Diese Werte einen uns als breites Bündnis von Demokratinnen und Demokraten. Demokratie- und menschenfeindliche Haltungen sowie extremistische Einstellungen lehnen wir entschieden ab.
Das Bündnis für Demokratie und Menschenrechte ist ein breites zivilgesellschaftliches und
überparteiliches Bündnis aus Organisationen, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Verbänden, Landkreisen, Städten und Gemeinden sowie staatlichen Institutionen, Vereinen und Parteien in Baden-Württemberg.
Seit der öffentlichkeitswirksmen Aufdeckung von Plänen rechtsradikaler Kreise, systematisch Millionen von Menschen aus Deutschland zu vertreiben, rollt eine Welle der Empörung und Angst durch das Land. Die Veröffentlichungen des Recherchenetzwerks „Correctiv“ haben für alle sichtbar gemacht, dass rechtsextremistische und menschenfeindliche Bestrebungen eine Bedrohung für die Menschen in unserem Land, unsere Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind.

Dafür stehen wir:
1. Um unsere Demokratie und die in unserer Verfassung garantierten Menschenrechte zu verteidigen, braucht es jetzt ein Bündnis aller Demokratinnen und Demokraten. Indem wir als demokratische Mehrheit unsere Kräfte bündeln, stellen wir uns gemeinsam gegen jegliche Form von Extremismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Menschenfeindlichkeit und verteidigen die Grundwerte unserer Demokratie. In einem Schulterschluss aller Demokratinnen und Demokraten in Baden-Württemberg erheben wir gemeinsam unsere Stimme gegen Verfassungsfeinde.

2. Gemeinsam als Kirchen und Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, Verbänden, Vereine, Initiativen, Unternehmen, Parteien sowie lokalen Initiativen und Vereinigungen schmieden wir landesweit und auch vor Ort breite demokratische Bündnisse und stehen auf gegen Rechtsextremismus.

3. Wir stehen an der Seite der vielen Menschen, die sich von Rechtsextremen bedroht fühlen. Wir setzen uns für ein diskriminierungsfreies und friedliches Miteinander aller Menschen in Baden-Württemberg ein, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, sexuellen Identität und weiteren Merkmalen.

4. Wir sehen uns darin bestärkt, Menschen jeglichen Alters in unserem direkten Umfeld und in unserem Einflussbereich zu motivieren und zu aktivieren, sich für unsere Demokratie und engagieren und schaffen für diese Menschen aktiv Räume, Möglichkeiten und Bildungsangebote, um sich und ihre Anliegen einzubringen und unsere Gesellschaft mitzugestalten.

5. Wir zeigen Haltung im Alltag. Ob beim Elternabend, am Arbeitsplatz, im Sportverein oder beim Stammtisch, wir treten Hass und Hetze entgegen. Wenn es um die Verteidigung unserer Demokratie geht, weichen wir nicht, wir stellen uns jeder Diskussion und jeder Auseinandersetzung.

Stuttgart, 25.01.2024

Quelle: www.gemeindetag-bw.de

 


 

Starke Frauen verändern die Welt – Kultur ist Vielfalt

Die Veranstaltungsreihe Starke Frauen verändern die Welt findet in Kooperation mit dem U-Lab Heidelberg statt. Im Rahmen dieser neuen Workshop-Reihe wollen wir zusammen mit Akteurinnen aus unterschiedlichen gesellschaftsrelevanten Bereichen und mit Hilfe der Theorie U einen Raum für gegenseitige Inspiration, den Austausch von Ideen und das Entwickeln von zukünftigen Möglichkeiten schaffen.

Damit verfolgen wir zwei Ziele. Zum einen hoffen wir, den Workshop-Teilnehmer*innen Ideen für nachhaltiges Handeln im Alltag zu vermitteln. Zum anderen geht es darum, Handlungsmöglichkeiten für nachhaltiges Leben und Arbeiten zu erkunden, die im Idealfall am Ende der Workshop-Reihe in ein konkretes nachhaltiges Projekt vor Ort fließen. Dazu möchten wir uns bei insgesamt sechs Veranstaltungen in 2023- 2024 von Vertreterinnen, Akteurinnen oder Initiatorinnen aus den Bereichen Politische Teilhabe, Klimaschutz, Kultur, Emotionale Kompetenz, Wandel gestalten und Frauenrechte inspirieren lassen, um zu erfahren, wie nachhaltige Projekte erfolgreich umgesetzt werden können, und welche Herausforderungen dabei zu bewältigen sind.

Die Akteurinnen kommen aus unserer Gemeinde, Region, von Land, Bund und der Europäischen Union sowie von einem außereuropäischen Land. Die Impulsgeberinnen sind in unterschiedlichen gesellschaftsrelevanten Themenbereichen aktiv, von lokal bis international. Damit holen wir uns vielfältige Perspektiven ein. Jeder Workshop beginnt mit einem kurzen Impuls-Interview mit einer der eingeladenen Frauen. Im Anschluss daran wollen im Rahmen des Workshops eine aktuelle Fragestellung mithilfe der Methoden der Theorie U von den Workshop-Teilnehmer*innen bearbeiten zu lassen.

WO? Schloss Neckarhausen, Großer Sitzungssaal / WANN? 19. April 2024, ab 18 Uhr / WIEVIEL? Einen Beitrag, der Euren finanziellen Möglichkeiten entspricht und gleichzeitig respektvoll die Leistung der Referentinnen honoriert – Anmeldung erwünscht um besser planen zu können


DER KRIEG IN UNS – Vortrag

Demenz – wenn mir das eigene Ich durch den eigenen Körper genommen wird

Mit einer Demenz leben in Deutschland aktuell rund 1,6 Millionen Menschen. Sie ist eine der häufigsten psychischen Erkrankungen im Alter. Es gibt viele verschiedene Erscheinungsformen von Demenz. Alle Demenzformen haben eins gemeinsam: Die Leistungsfähigkeit des Gehirns verschlechtert sich.

Wir laden Sie zu diesem Vortrag ein etwas mehr über diese Alterskrankheit zu erfahren.

 

WER? Andrea Germann, Demenzforscherin, Elder Mediatorin und Grenzsituation Coach
WANN? Donnerstag 7. März 2024, ab 19 Uhr
WO? Großer Sitzungssaal, Schloss Neckarhausen, 1. OG
WIEVIEL? Einen Beitrag, die Ihren finanziellen Möglichkeiten entspricht und gleichzeitig respektvoll die Leistung des Referenten honoriert – Keine Anmeldung nötig

In Kooperation mit der Gemeindesozialarbeit

 


DER KRIEG IN UNS – FreiRaum Kino

MISS HOLOCAUST SURVIVOR DE 2019—2022 · 90 min
Dokumentarfilm Original mit deutschen UTs
sowie Voice-Over-Version

MISS HOLOCAUST SURVIVOR ist ein bewegender Dokumentarfilm, der sich aus einem ganz anderen Blickwinkel dem Thema Holocaust nähert. In Haifa (Israel) findet einmal im Jahr ein einzigartiges Ereignis statt: Ein Schönheitswettbewerb ausschließlich für Holocaustüberlebende Frauen, der gleichermaßen geachtet und dennoch kontrovers diskutiert wird. Ein Event, bei dem nicht das Äußere im Vordergrund stehen soll, sondern v. a. die Persönlichkeiten und Erlebnisse, von denen sie erzählen. Es ist der eigenartigste Schönheitswettbewerb der Welt. Denn die Frauen haben eines gemeinsam: Sie sind die letzte Generation der Holocaustüberlebenden. 12 Frauen im Alter von 77 bis 95 Jahren flanieren einen Laufsteg entlang. Sie tragen ihre schönsten Kleider. Schmuck und Makeup zieren gealterte Gesichter und zerbrechliche Körper. Diese Frauen sind der schlimmsten Hölle des 20. Jahrhunderts entkommen. Sie wurden ihrer Kindheit, ihrer Körper, ihrer Femininität und Freiheit beraubt. Trotzdem wurden sie Mütter, Großmütter, manche Urgroßmütter.

Dieser Film erzählt nicht nur von einzigartigen Holocaustüberlebenden und ihren bewegenden
Geschichten, sie verbindet auch Schönheit, Mut und Stärke bei diesem außergewöhnlichen
Zusammentreffen, welches das Leben feiert.

WANN? Freitag, 8. März 2024 (Internationaler Frauentag), ab 20.00 Uhr
WO? Großer Sitzungssaal, Schloss Neckarhausen, 1. OG / WIEVIEL? 5 €


 

Kurse Frühjahr /Sommer 2024

 

Das komplette Angebot finden Sie auf unserer Homepage oder in unsere Broschüre.

Einzelne Veranstaltungshinweise finden Sie auch auf unsere Facebook-Seite VHS Edingen-Neckarhausen.

 

Das VHS-Team freut sich auf Sie! 

 

Unsere Veranstaltungen


Veranstaltungen