7.01 Bildbearbeitung mit GIMP

Was ist GIMP? GIMP ist die Abkürzung für GNU Image Manipulation Programm und bezeichnet ein freies Bildbearbeitungsprogramm für alle gängigen Betriebssysteme. Unter www.gimp.org kann man das Programm kostenlos herunterladen.

Heutzutage werden alle Bilder in Zeitungen, Zeitschriften und im Internet bearbeitet, bevor sie veröffentlicht werden.

Im Kurs wird die Installation von GIMP unter Windows besprochen und die Benutzeroberfläche erläutert.

Der Kurs bietet eine Einführung in die Grundlagen der Bildbearbeitung. Nach Klärung der Grundbegriffe der Bildbearbeitung und Installation erlernen und üben Sie an praktischen Beispielen: die Größe von Fotos bestimmen, die Auflösung festlegen, das geeignete Dateiformat wählen, Bilder komprimieren, Ausschnitte herstellen, die Fotoqualität verbessern (rote Augen und Farbstiche entfernen, stürzende Linien geradestellen, die Farben intensivieren, Kontraste verbessern, Fotos schärfen, Hintergründe weichzeichnen), Fotos freistellen und Collagen erzeugen. Sie arbeiten mit Auswahlwerkzeugen, Masken und Ebenen sowie mit Mal-, Füll- und Farbwerkzeugen.

Grundkenntnisse im Umgang mit Tastatur und Maus unter einem Microsoft Windows Betriebssystem sollten vorhanden sein.

Bitte USB-Stick mitbringen.

 

Leitung: Karl Feuerstein

Dauer: 6 Abende

Zeit: mittwochs, 18.00 – 20.00 Uhr

Beginn: 18. März 2020

Grundgebühr: 70 €

Ort: Computerraum der Pestalozzischule

Teilnehmerzahl: maximal 12 Personen (1 PC je Teilnehmer)

Voranmeldung wegen der begrenzten Zahl von Computern unbedingt erforderlich.